Am 6. Januar waren wir alle zu einem besonderen Gottesdienst eingeladen. Sozialdiakone*innen, Katecheten*innen und Pfarrpersonen, die Mitglieder der Synode, Mitarbeitende im Haus der Kirche und einige Interessierte haben die eindrückliche Feier besucht. Der Gottesdienst und das anschliessende Apéro brachten zum Ausdruck: Es braucht uns alle.

Seit dem 1. Januar sind alle Pfarrpersonen angestellt bei der Refbejuso. Wir Sozialdiakone*innen sind bei den einzelnen Kirchgemeinden angestellt. Auch wenn wir nicht den gleichen Arbeitgeber haben, die Anstellungsbehörde ist dieselbe. Die Feier im Münster hat einerseits ein herzliches Willkomm zu den Pfarrpersonen formuliert. Andererseits auch das Miteinander aller Mitarbeitenden und aller Ämter betont.

Wir sind aufgerufen zum Dialog und für ein gemeinsames und ergänzendes Engagement zugunsten der Menschen in unseren Gemeinden. Nutzen wir die Chance auf die Pfarrpersonen in unseren Kirchgemeinden zuzugehen und unseren Willen des Miteinanders zu bekräftigen.

Der gemeinsame Gottesdienst hat mich beeindruckt. Vieles ist in der Berner Kirche in Bewegung. Ich bin gespannt, wie sich das gemeinsame Aufbrechen und nach Menschen fragen im Alltag unserer Arbeit und Kirche zeigen wird.

Stephan Loosli

Fotos Michael Stahl, Refbejuso